Olivenbaum - natürlicher Beauty-Booster

Ursprung und Bestandteile

Der Olivenbaum (Olea europaea), auch Echter Ölbaum genannt, ist eine 10 bis 20 Meter groß werdende, immergrüne Pflanze aus der Gattung der Ölbäume (Olea). Olivenbäume können mehrere tausend Jahre alt werden. Der Olivenbaum gedeiht vorzugsweise in meditteranen Klima. Beheimatet ist er im Mittelmeerraum, Nordafrika, Südeuropa, Naher Osten und Südafrika.

Bereits seit dem 4. Jahrtausend v. Chr. wird der Olivenbaum als Nutzpflanze kultiviert. Seit der Antike wird die mediterrane Pflanze als Symbol für Frieden und Fruchtbarkeit verehrt. Und das Olivenöl wird seitdem für Gesundheits- und Schönheitszwecke angewandt. Nicht ohne Grund, denn der Olivenbaum spendet von der Frucht über den Kern bis zu den Blättern wertvolle Wirkstoffe für innen und außen.

Aus den Früchten des Olivenbaums wird Olivenöl gewonnen. Für zehn Liter Öl benötigt man etwa 50 kg Oliven samt Kernen. Was die durchschnittliche Ertnemenge pro Baum und Jahr entspricht. Olivenöl besteht zu etwa 85 Prozent aus ungesättigten Fettsäuren, hat einen hohen Gehalt an Vitamin E, Flavonoiden und den wertvollen Antioxidants Oleocanthal.

Charakteristisch für den Olivenbaum sind auch seine immergrüne Blätter. Die kleinen Laubblätter werden jahreszeitunabhängig abgeworfen. Vor allem in den Blättern stecken außergewöhnliche Radikalfänger-Eigenschaften, die auch den Baum vor Krankheiten schützen. Aus den Blättern des Olivenbaums werden Extrakte und Säfte gewonnen. Diese haben einen sehr hohen Gehalt an Oleuropein, eines der wirksamsten Antioxidantien. Auch der in den Blättern des Olivenbaums enthaltenen Chlorophyll hat gesundheitsfördernde Wirkung.

Selbst die Kerne der Olive werden in der Kometik gern genutzt. Zu Pulver gerieben finden Sie Einsatz in Peelings.

Kosmetische Wirkung

Mit seinem hohen Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen, essenziellen Fettsäuren, Vitamin E und Antioxidantien (Polyohenole) sorgt das Olivenöl für geschmeidige und elastische Haut. Da das Olivenöl vom Aufbau her den hauteigenen Fetten sehr ähnelt und sich sehr gut in den Hydrolipidfilm fügt, verträgt es sich hervorragend mit der Haut. Durch die im Olivenöl enthaltene Linolsäure unterstützt es zudem die Haut beim Aufbau der natürlichen Schutzbarriere und schützt vor dem Austrocknen. Die pflanzlichen Antioxidantien agieren als starke Radikalfänger, die den Alterungsprozess der Haut verlangsamen. Und die in der Olivenfrucht enthaltene Aminosäure Tyrosol bildet einen Grundstoff für die Elastin-Kollagen-Produktion. Das Olivenöl ist sehr gut hautverträglich und löst desweiteren sehr selten Allergien aus.

Auch die kostbaren Antioxidantien der Blätter der Olive machen sie zu einem wertvollen Wirkstoff in der Hautpflege. Dem Olivenblattextrakt wird eine stark antioxidative, antibiotische, antivirale, antimykotische sowie antiparasitäre Wirkung zugesprochen. Olivenblätter liefern Stoffe, die die Struktur der Epidermis und die hauteigenen Schutzmechanismen verbessern. In der Haut wirken sie gegen Zellschädigung, kurbeln die Kollagensynthese an und sorgen so für festeres Bindegewebe.

SAFEAS nutzt diese Bestandteile des Olivenbaums.

Schließen Sie sich der Diskussion